Feb. 14

Freitag, 20. Februar 2015

Lebensenergie-Konferenz

Geht vom 22-28. Februar und es sind ein paar interessante Leute dabei.
http://lebensenergie-konferenz.de/

Das Video vom letzten Jahr habe ich mir gestern angeschaut, und es ist wahnsinnig interessant. Dr. Klinghardt erzählt Sachen, von denen ich teilweise noch nie gehört habe, aber es zeigte mir auch, dass wir einen Menge richtig machen: Wlan ist im Haus immer abgeschaltet, der Laptop hängt am langen Kabel. Kein Schnurlostelefon, niemals Kinder mit Handy telefonieren lassen, Handy im Haus meistens aus oder vor der Haustüre. Viel barfuß laufen, nur unbehandeltes Essen, unser Wohnzimmer und Küche sind 1/2 Meter unter der Erdoberfläche.
Demnach müssten meine Kinder ein recht unbeschwertes Leben leben können.
Über eine bepinkelte Brennesselecke pro Person denken wir nach ;)

Freitag, 28. Februar 2014

Pflanzenshopping und mein Hund

Heute haben wir das Geld der Krankenkasse verballert. Wobei verballert eigentlich nicht das richtige Wort ist, sondern eher gut angelegt. Wenn man bedenkt, dass ein Apfelbaum 100 Jahre werden kann und wie viele Tonnen Obst er im Laufe seines Lebens trägt, wieviel gute Luft er produziert und wie vielen kleinen Tieren er ein zu Hause bietet, dann sind die 30 Euro pro Baum eigentich geschenkt.
Gekauft haben wir:
2 Apfelbäume, 1x Hasenkopf und 1x Gravensteiner,
eine frühe Süßkirsche,
1x Pflaume,
25 Grünspargelpflanzen,
1x chinesische Dattel- überlebt und trägt angeblich im Rheinland
1x Feige- überlebt und trägt angeblich im Rheinland,
1x Datteltrauben,
2x Preiselbeeren,
2x Cranberry...ich glaube das wars, wir alles nächste Woche geliefert.

Paulas Analfisteln haben sich von selbst zurück gebildet, ich hoffe dass die veränderte Gebärmutter der Grund für die Fisteln war, und wir jetzt endlich Ruhe haben.(*)
Dass die Verbesserung von der veganen Ernährung kommt glaube ich eher nicht, dazu füttere ich erst zu kurz fleischlos. Auffallend ist aber der gute Output von Paula, früher mit Fertigfutter und auch mit Barf (ohne Knochen) hatte sie immer sehr festen Kot, das ging oft in Richtung Verstopfung, jetzt flutschen die Haufen schnell und schmerzfrei raus.
In der Tierklinik wurde mir damals gesagt, dass man wegen der Fisteln außer mit schweineteuren Immunsuppressiva nichts machen kann, nach der Ursache wurde gar nicht geforscht.
Wenn ich gemein bin, dann sage ich, dass die Ärzte ja auch doof wären, nach der Ursache zu suchen und diese dann abzustellen, nur ein kranker Hund bringt Geld in die schicke Praxis und Doktors Geländewagen und Sportwagen wollen ja auch bezahlt werden.

(*) Ich wüßte auch nicht wohin ich dann gehen würde...mit der Tierklinik war ich eigentlich sehr zufrieden, aber die Ärztin hat beim Fäden ziehen einen Faden vergessen, den habe ich Tage später entdeckt und selbst entfernt. Ich finde sowas darf nicht passieren- der Hund lag total ruhig und brav auf dem Tisch und es gab keinen Grund zu schlampen.
Die Tierheilpraktiker haben es auch mit mir verscherzt, hätte ich denen vertraut, wäre mein Hund jetzt vielleicht tot. Ich hatte die gefragt, ob es sein kann, dass mein Hund eine Gebärmutterentzündung hat, ich habe denen die Symptome genannt und die haben es per Bioresonanz getestet. Angeblich hatte mein Hund keine Probleme mit der Gebärmutter...mir kam es aber zu komisch vor, ich bin gegen deren Rat zum Tierarzt und im Ultraschall war eine dicke Gebärmutter mit zystischen Veränderungen zu sehen. Bei Ausfluß 6 Wochen nach Läufigkeit hätten Tierheilpraktikers Alarmglocken klingeln müssen und die hätten mich zur Abklärung sofort zum Tierarzt schicken müssen, an einer geplatzten Gebärmutter kann ein Hund sterben....auf eine Entschuldigung warte ich bis heute.

Donnerstag, 27. Februar 2014

Vegan, vollwertig, fettarm

Nur ein schneller Tipp, da gibt einige leckere Rezepte, und wir haben schon einiges nachgekocht.
http://www.youtube.com/user/VeganWonderworld/videos

Hier sein Blog: http://www.christianvegan.de/
Da ist sogar ein Rezept für veganes Baiser drin...meine Stiefoma hat immer einen total leckeren Stachelbeer-Baiserkuchen gebacken, da werde im Sommer versuchen das Rezept rauszubekommen und nachbacken...ist zwar nicht sonderlich gesund, aber bei einem Baiserkuchen pro Jahr ist das auch egal.

Das haben wir heute nachgebacken, sehr sehr lecker... man muss nur ausblenden, dass da Bohnen drin sind.

Mittwoch, 26. Februar 2014

Geschenke :)

Hach ja, manchmal kommt alles ganz von alleine.
Im Moment haben wir u.a. 2 kleine total unkomplizierte Pensionshunde, die insgesamt mindestens 5 Wochen bleiben. Ich hatte der Besitzerin einen Komplettpreis gemacht, der deutlich günstiger war als der normale Preis. Die Frau hatte sich für das Angebot bedankt, sie wollte aber mehr bezahlen und wir hatten den Betrag x pro Tag ausgemacht. Letzte Woche hat sie das Geld überwiesen und pro Tag 5 Euro mehr bezahlt...weil sie weiß, dass es den Hunden hier sehr gut geht.

Am Wochenende wurde abends ein Pensionshund abgeholt, wir sind mal wieder dabei ein wenig draußen umzubauen und die Kundin ist durch ein kleines Loch gestolpert...ich hatte gedacht, dass sie es gesehen hatte. Gestern abend stand die Frau wieder vor der Türe und hatte 2 Holzlaternen dabei, mit Kerzen drin, wirklich schöne Teile. Sie hat mir die Laternen gekauft, als zusätzliches Dankeschön, weil ihr Hund hier immer so zufrieden ist.
Und eben geh ich zum Briefkasten, Post von meiner Krankenkasse, der Techniker Krankenkasse. Sah nach Werbung aus, war es aber nicht, drin war der Scheck der TK- Dividende, 160 Euro. Ich glaube morgen fahre ich in meine Lieblingsgärtnerei und haue das Geld auf den Kopf.
Aber ich will auch gar nicht ausrechnen, wieviel Geld die Krankenkasse jedes Jahr von mir bekommt und wie wenig ich dafür nehme. Als Selbständige zahle ich die gesammten Beiräge selbst, und nicht wie bei Angestellten nur die Hälfte, und es wird nichtmal das tatsächliche Einkommen als Berechungsgrundlage genommen, sondern eine höhere Zahl...aber egal, ich freu mich gerade.

Freitag, 21. Februar 2014

Das Leben ist...GEIL

Lach, die Überschrift ist angelehnt an einen Vortrag von Helmar Rudolph, wo er von seinem Konzept erzählt und sagt, dass es geil ist. Den Zuschauern hat das Wort nicht gefallen, und er sollte es lieber (weiß gar nicht mehr, ich glaube es war) grandios nennen. Er meinte aber das trifft es nicht, und er nannte es GEIL.

Mein Leben ist im Moment auch GEIL. Allen Lieben geht es sehr gut, alle meine Kinder entwickeln sich toll, mein Beruf macht wie immer großen Spass, ich verdiene viel Geld, ich habe Kunden, die freiwillig mehr bezahlen, ich fühle mich immer satt und zufrieden, ich wache morgens gut gelaunt und erholt auf, ich habe den tollsten Mann auf der ganzen Welt und ich laufe den halben Tag grinsend durch die Gegend.

Woran es liegt? So genau weiß ich es nicht, vielleicht an 80-10-10, vielleicht machen mich die vielen Kohlenhydrate so glücklich, vielleicht liegts am Frühling, vielleicht liegts an einem Buch, das ich letzte Woche gelesen habe, vielleicht liegts an einer CD, die ich seit letzter Woche zum einschlafen höre.
Zum Buch schreibe ich in den nächsten Tagen noch etwas, dazu fehlt gerade die Zeit.
Essen heute: Morgens: 1 großes Glas grüner Saft
Vormittags: 1 großer Smoothie aus Bananen und Feldsalat
Mittags: Riesen Portion Apfel-Birnenmus mit Rosinen und Zimt
Abends: Gemüsepfanne ohne Fett mit Reis

Mittwoch, 19. Februar 2014

Kartoffeln

Heute wurden Paulas (*) Fäden gezogen, sie war mal wieder soooo brav beim Tierarzt. Diesmal hatte ich den Termin bei der Tierärztin, die den Hund operiert hatte, sie hatte letzte Woche Urlaub und hat Montag als erstes in den Computer geschaut, was der Befund bei meinem Hund ergeben hat...und sie konnte es gar nicht glauben. Sie hatte fest damit gerechnet, dass der Tumor bösartig war, sie vertraut zwar dem Labor, hat mir aber geraten, in 3 Monten nochmal ein Kontrollultraschall vom Bauch zu machen. Werde ich machen, ich bleib aber optimistisch.
(*)
Ich schreib jetzt nicht mehr Fistelhund, das ist zu negativ :))


Auf dem Rückweg habe ich mein kinderfrei ausgenutzt, und war kurz im Real. Da gabs viele verschiedene Kartoffeln, auch seltenere Sorten und ich habe welche gekauft, um die keimen zu lassen und in den Garten zu pflanzen, leider alles konventionelle Kartoffeln.
Zu Hause habe ich mir die Verpackung genauer angeschaut, und da steht ganz klein und unscheinbar "nach der Ernte behandelt".
Upps, bin ich froh, dass ich meistens eigene Kartoffeln oder zumindest gekaufte Biokartoffeln esse. Die meisten Kartoffeln werden nach der Ernte mit Chlorpropham, Imazalil oder Thiabendazol behandelt, das ist gegen Schimmel, und damit die Kartoffen nicht zu früh keimen. Welches Mittel benutzt wurde, steht nicht auf der Verpackung, aber gesund sind die alle nicht.
Nur schälen reicht auch nicht aus, da die Stoffe auch in die Früchte gelangen.

Montag, 17. Februar 2014

Ess-Pannen und Fistelhund

Die letzten Tage habe ich immer zu wenig gegessen (bei 80-10-10 soll man als Frau mindestens 2500 kcal pro Tag essen, sonst gibts zu wenig Kohlenhydrate), heute gabs die Quittung: Ich war einkaufen und musste geröstete und gesalzene Erdnüsse mitnehmen. Die 200 Gramm habe ich auf der Rückfahrt komplett aufgegessen, geschmeckt hats eigentlich nicht...nur salzig und fettig.
Essen heute war:
Früh: 4 Bananen
Vormittag: 400 ml Orangensaft
Mittag: 2 Äpfel, 4 Bananen
Nachmittag: 200 gr Erdnüsse
Abends: Paar Kartoffen mit Erbsen und Endiviensalat
Machte 2187 kcal
45% Kohlenhydrate, 13% Eiweiß und ganze 42% Fett.
Morgen wirds besser.
Dem Fistelhund geht es seit dem Wochenende wieder gut, gestern haben wir ein wenig Hütetraining gemacht, heute schleppte er wieder dicke Stöcke durch die Gegend. Mittwoch werden die Fäden gezogen, weil die Wunde erst so schlecht aussah, dauerte die Heilung länger als normal.
Gekostet hat alles:
3.2. Voruntersuchung, Ultaschall, diverse Blutwerte, Antibiotikum: 183,99 Euro
5.2. Operation+ Kosten für Labor: 482,88
6.2. Wundkontrolle + Antibiotikum für 5 Tage: 68,45
12.2. Wundkontrolle+ Antibiotikum für 6 Tage 47,68
Etwas Geld fürs Fäden ziehen kommt noch dazu...teures Vergnügen, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich bin der Klinik sehr dankbar.
Leider neigt sie ja zu Analfisteln, das ist ihr "Auspuff". Durch die starke Entzündung, die vielen Medikamente und/oder das hormonelle Durcheinander hat sie jetzt wieder 2 dicke Fisteln.
Wir hoffen wir bekommen es ohne Medikamente vom Tierarzt in den Griff, die Mittel helfen zwar sehr gut, schalten aber das Immunsystem runter und Hunde, die dieses Mittel länger bekommen, haben ein stark erhöhtes Krebsrisiko.
Seit 2 Wochen schläft der Hund nachts in unserem Bett:)

Sonntag, 16. Februar 2014

Karneval

Karneval im Rheinland...nix für mich, aber scheinbar gefällt meinen Kindern. Heute war im Ort Kindersitzung, die Freunde meiner Kinder gehen hin, also wollten meine Mädchen auch hin.
Die Kleinste blieb zu Hause und ich habe mich geopfert und bin mit ins Zelt. Lustig fand ich fast nichts, villeicht findet man sowas nur als Kind oder mit Alkohol gut, oder ich bin einfach kein Karnevalsmensch.
Lotte will jetzt Tanzmariechen werden, ich hoffe sie vergisst es schnell wieder:)
Rosenmontag gibts immer einen relativ großen Zug durchs Dorf, einige Nachbarn aus unserer Straße leihen sich dazu immer einen kleinen Trecker und Anhänger von uns aus, bauen den Anhänger um besaufen sich und haben viel Spass.
Letztens fragten die schon, ob wir da nicht mitmachen wollen- nein, wir wollen nicht.

Samstag, 15. Februar 2014

Jobcasting

Wir haben im Moment eine Halbtagsstelle für einen Tierpfleger frei und schon einige Bewerber durch, bisher waren alle Nieten.
Es ist seltsam, was für Leute sich bewerben, da melden sich relativ viele Frauen über 50. Ist ja okay, aber wieso soll ich jemanden einstellen, der gesundheitlich schon sehr eingeschränkt ist? Er/sie soll sich vor allem um die Hunde kümmern, aber auch jeden Tag eine Stunde auf der Pferdeanlage helfen. Wem beim Probearbeiten schon die Schubkarre zu schwer ist, um sie auf den Misthaufen zu kippen, der wird es später auch nicht schaffen.
Vorgestern hatten wir eine junge Frau hier, die hatte gute Zeugnisse, sie hat sich aber kaum in unser Wohnzimmer getaut, weil da 9 Hunde waren...die würde niemals mit stänkernden Hunden alleine im Hundeauslauf fertig werden.
Frauen mit kleinen Kindern möchten wir ungerne einstellen, und auch keine Frau, die dann bald schwanger wird...klingt gemein, aber für einen kleinen Betrieb wäre das zu teuer.
Es haben sich auch einige Männer beworben, da war aber erst einer hier und der war mir unsympathisch, das war ein typischer Schäferhund- Mensch, das Tier muss funktionieren, ansonsten gibts Kloppe.
Eine Bewerberin sollte heute um 14 Uhr kommen, und ich warte immer noch...naja, eilt ja nicht und irgendwann finden wir unseren Traummitarbeiter.

Donnerstag, 13. Februar 2014

Gutartig!

Ich könnte platzen vor Glück, heute kam der Anruf, die Veränderungen in Hundis Gebärmutter waren alle gutartig.
Mein geliebter Fistelhund hat also die Chance, alt zu werden...heute wird gefeiert und nach 8 Horrortagen sicherlich endlich wieder gut geschlafen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Alles alles Liebe und...
Alles alles Liebe und viel Glück! Ich wünsche...
Krümel99 - 10. Jul, 11:13
Tschüß, Deutschland!
Morgen geht es endlich los. Die letzten Wochen war...
Hier_gehts_weiter - 30. Jun, 10:51
Uns gehts sehr gut. Wir...
Uns gehts sehr gut. Wir sind momentan in Deutschland...
Hier_gehts_weiter - 25. Mrz, 08:18
Wie geht es euch? Seid...
Wie geht es euch? Seid ihr nochmal umgezogen?
Simari - 21. Mrz, 10:21
Wir müssen uns in...
Wir müssen uns in Deutschland abmelden. Später...
Hier_gehts_weiter - 9. Jan, 21:35

Links

Suche

 

Status

Online seit 1767 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jul, 11:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


April
April 14
April15
Aug15
August
August 14
Bräuche
Buchtipps
Dez 15
Dez 16
Dez14
Dezember
Feb. 14
Feb15
Feb16
Februar
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren