Oktober

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Blutwerte

Letzte Woche haben mein Mann und ich uns Blut abnehmen lassen, wie immer waren alle Werte prima. Vitamin D haben wir länger nicht zueführt, und auch der Wert war hoch. Wir gehen aber bei jeder Gelegenheit mit so wenig Kleidung wie möglich in die Sonne und tragen nie Sonnencreme, heute Mittag habe ich noch im kurzärmeligen T-Shirt die Hunde draußen bespaßt.
Scheinbar reicht also im Sommer und Herbst die Sonne aus, jedenfalls dieses Jahr. Letztes Jahr war ganz anders, da lag der erste Schnell am 30.10. und der kalte, dunkle Winter hielt sich bis März/ April.
Unsere Cholesterinwerte haben wir auch messen lassen, meiner lag bei 143 und der meines Mannes bei 149- bei Werten unter 150 ist das Risiko einer Herzerkrankung sehr sehr gering, das ist beruhigend. (*)Ich warte aber immer noch auf das Gabel statt Skalpell Kochbuch, dann möchten wir nochmal eine Weile mit weniger Fett und Öl ausprobieren und dann nochmal den Cholesterinwert messen.
Den Daueressensplan habe ich halbwegs fertig, ganz zufrieden bin ich aber noch nicht und es wird noch kleine Änderungen geben, ich stelle ihn aber nachher auf "Öffentlich".


(*) Eine Freundin hat 2 kleine Kinder und einen älteren Mann, der ungesund lebt und eigentlich immer arbeitet. Letztens war er am Wochenende krank und bis 11 Uhr war nichts von ihm zu hören, die Kinder haben sich Sorgen um ihren Vater gemacht und meinten ernsthaft zu ihrer Mutter, dass er vielleicht gestorben ist.
Diese Sorgen muss ich mir um meinen Mann nicht machen, und er nicht um mich, ein riesiger Liebesbeweis.
( Ja ja, klar kann auch ich oder er plötzlich tot umfallen, aber es ist unwahrscheinlich.)

Dienstag, 29. Oktober 2013

Essensplan ab 28.10.

Wir wissen oft nicht, was wir kochen sollen und im Buch "die Lustfalle" gab es die Anregung einen Essensplan zu erstellen und diesen immer wieder zu wiederholen. Entweder wöchentlich, alle 10 Tage oder wie auch immer.
Wir versuchen es nun mit einem Wochenplan, der bis zum Winter so bestehen soll. Änderungen sind natürlich kein Problem, zum Frühstück gibt es aktuell meist einen grünen Smoothie und/ oder Obstsalat, auch das wird sich im Winter ohne Wildgrün in Massen wieder ändern.
Zwischendrin und als Dessert gibts Obst, Fruchtleder, Trockenfrüchte, Nüsse, Schokolade, Fruchteis, alle 2 Wochen backe ich einen Rohkostkuchen oder Kuchen ohne Weizen.
Grünen Salat gibt es mindestens 1x täglich, entweder als Hauptmahlzeit, oder dazu, das schreibe ich nicht extra auf.
Einfach Grünzeug mit Dressing...das Dressing gerne aus rohem püriertem Gemüse, z.B. Stangensellerie mit Tomate und etwas Paprika püriert.
Oder frischer Möhrensaft pur als Dressing, oder Möhrensaft gemixt mit püriertem Gemüse oder Grünzeug.
Oder ein Dressing nur aus frischem Grapefruitsaft...es muss nicht immer Öl sein.

Zu trinken gibts vor allem Wasser, aber nur wenn wir durst haben und nicht zu den Mahlzeiten, das verdünnst sonst die Verdauungssäfte zu sehr.

Montag
Mittag
Hirsepfanne mit Gemüse und Sprossen
Abend
Spinatsalat mit Keimlingen


Dienstag
Mittag
Kürbispommes mit Lupinewürstchen und Tomatendip
Abend
Kürbissuppe

Mittwoch
Mittag
gedünstetes Gemüse mit Tomatensoße
Abend
Gemüsesuppe

Donnerstag
Mittag
Erbsensuppe
Abend
Brokkoli "Broccoholic" aus Vegan for fit

Freitag
Mittag
Kohlrabi-Spaghetti mit Pesto
Abend
Linsenbratlinge mit Wirsing und Salat

Samstag
Mittag
Sellerieschnitzel mit (Süß) Kartoffelbrei und Sauerkraut
Abend
Linsensuppe mit Salat

Sonntag
Mittags
Brokkoliauflauf
Abends
weiße Bohnen in Basilikum-Tomatensosse - aus Vegan for fit

Samstag, 26. Oktober 2013

Was essen?

Was soll denn nun ein Kranker oder Dicker essen?
Es gibt Körperzyklen, die man beachten sollte:
Von 4-12 Uhr Ausscheidung
Von 12-20 Uhr Nahrungsaufnahme
Von 20-4 Uhr Ausnutzung

Ist man krank oder will man Gewicht verlieren, ist die Ausscheidungsphase besonders wichtig. Bis 12 Uhr Mittags soll nur Obst gegessen werden, hat man wieder hunger, kann wieder Obst gegessen werden, soviel bis man satt ist. Obst bleibt keine halbe Stunde im Magen und verbraucht dadurch kaum Verdauungsenergie.
Den restlichen Tag kann man essen was man will, da der Mensch aber aus 70% Wasser besteht, sollte die Nahrung möglichst auch aus 70% wasserhaltiger Nahrung bestehen, also Obst, Gemüse und Salate. Die restlichen 30% können aus Samen, Hülsenfrüchten, Getreide oder wenn es sein muss Industriekost bestehen.
Am besten isst man das, was gerade Saison hat, Erdbeeren im Winter müssen nicht sein. (*)
Will man es besonders gut machen, kann man intermittierend fasten, d.h. man isst jeden Tag 8 Stunden und fastet 16 Stunden, aber auch da sollte man die Körperzyklen im Auge behalten und am besten mit dem Obstfrühstück anfangen, und am frühen Nachmittag anfangen zu fasten. So kann der Körper sich am besten verjüngen, weil sich in der Nacht mehr Wachstumshormone und mehr Melatonin bilden. Außerdem schlafen die meisten Menschen mit leerem Bauch besser und tiefer. (**)Da ab 4 Uhr früh die Ausscheidung auch über die Atmung beginnt, schläft man am besten bei geöffnetem Fenster, zumindest sollte aber abends kräftig durchgelüftet werden.

Nochmal zur Ausrede: Keine Zeit zum kochen. Dazu steht im Buch "Die Lustfalle" eine gute Idee, man soll sich einen Koch mieten, der Koch muss ja nicht 3x am Tag antanzen, alle 2 Tage reicht meist schon aus.
Wir machen es seit 4 Wochen so und wir sparen damit eine Menge Zeit. Eine Köchin kommt 3x die Woche für je 2 Stunden, sie kocht das Essen für den Tag, wenn es was vorzubereiten gibt macht sie das auch, und meistens kocht sie die doppelte Menge, die wir dann einfrieren...und hinterher räumt sie die Küche wieder auf.
Klar kostet das was, aber mir ist frisches gesundes Essen wichtig und dafür gebe ich gerne Geld aus.
Auch eine gute Idee aus der Lustfalle: Ein Essensplan mit Dingen, die alle in der Familie gerne essen, und dieser Plan wird jede Woche wiederholt. Wem das zu langweilig ist, der kann einen Plan für 10 oder 14 Tage machen und diesen dann immer wiederholen. Dieser Plan sollte aber mehrmals im Jahr den Jahreszeiten angepasst werden, Kürbissuppe kommt im Frühjahr nicht so gut.
Unseren 7 Tage Essensplan habe ich noch nicht fertig, ich warte immer noch auf das Kochbuch von Gabel statt Skalpell, eigentlich sollte das Anfang Oktober erscheinen.
(*) Und am besten isst man frisch aus dem eigenen Garten. Wohnt man in der Stadt, kann man einen Schrebergarten pachten.
Gutes Beispiel ist meine Schwester, sie wohnt in der Stadt, hat ein eigenes Haus mit kleinem Ziergarten. Im Frühjahr hat sie einen Gärtner bestellt, der im Mini-Vorgarten die Zier-Nadelgehölze gefällt hat, und dafür 2 kleine Apfelbäume gepflanzt hat. Hinten im Garten hat sie fast die ganze Rasenfläche entfernen lassen, Beete und Hochbeete anlegen lassen und sie hatten über den Sommer mehr Gemüse, als sie und ihre Familie essen konnten.

(**) Und wer meint, am Abend zu viel Hunger zu haben, da hilft viel Wasser trinken und zusätzlich kann man Weihrauch kauen, der nimmt den Hunger. Weihrauch schmeckt im ersten Moment extrem herb und dann angenehm frisch.
Heute war ich in Düsseldorf bei der Veggie World, ich hatte leider nicht sooo viel Zeit, weil mein Mann mit den beiden großen Kindern und ganz vielen Hunden zu Hause alleine war. Ich bin mit dem Zug und Rieke im Tragetuch hingefahren, dort war ich mit einer Internetbekanntschaft verabredet und wir haben uns durch die Messe gefressen. Wie schön war das, alles angebotene einfach zu essen ohne vorher fragen zu müssen, ob da irgendwas tierisches drin ist. Auffallend war auch das gute und gesunde aussehen der meisten Besucher. Gestern noch telefonierte ich mit meiner Mutter und sie meinte, dass die Kunden im Discounter meistens graue Sachen anhaben, und auch graue Haut haben, was mir auch schon oft aufgefallen ist- das Gegenteil zu den Besuchern der Veggie World.

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Wenig Zeit

Mit meiner Ausbildung zur Gesundheitsberaterin bin ich noch nicht fertig, und es nervt mich langsam. Mir feht die Frischkostwoche, die eigentlich nicht schwer sein dürfte, aber da muss ich Sachen anpreisen, wo ich privat nicht hinter stehe. Brukerkost beinhaltet viel Getreide, Honig und auch Butter.
Es ist so einfach sich gesund zu ernähren, einfach alles von Tieren weglassen, alles verarbeitete weglassen, nicht zu viele süße Früchte essen und essen, bis man satt ist.
Ca 75% aller Erkrankungen kommen von falscher Ernährung, das ist erschreckend, aber gleichzeitig wunderbar. Ernährt man sich richtig, bekommt man 75% weniger Krankheiten. Wenn man dann noch andere ungesunde Sachen wie Zigaretten, Alkohol, Drogen, Schimmelpilze, Chemiekalien, Bewegungsmangel, Schlafmangel abschafft oder meidet, wird man vermutlich nie ernsthaft krank.
An Schlafmangel leiden sehr viele Menschen. Als es noch kein elektrisches Licht gab, ging man ins Bett wenn es dunkel war. Es gab zwar Lagerfeuer, Küchenöfen, Petroleumlampen usw. aber richtig hell war es damit nicht, zudem war es aufwendig, machte Dreck und war teuer.
In Versuchen im Schlaflabor kam raus, dass die natürliche Schlafenszeit für erwachsene Menschen bei 9-10 Stunden liegt. Wer kann es sich heute leisen, so viel zu schlafen, wer geht um 20 Uhr ins Bett?

Wie bekomme ich jemanden dazu, sich gesund zu ernähren?
Für einen kranken Single sicher kein Problem, wer ernsthaft krank ist hat Panik und wird alles tun, was halbwegs logisch erscheint.

Wie aber bekomme ich eine junge, gesunde Familie zu gesunder Ernährung?
Ich höre dann immer sowas wie: Unsere Oma hat jeden Tag Kuchen gegessen, nie Sport gemacht, kein Grünzeug gegessen und sie wurde 88 Jahre, also kann das nicht so schlimm sein. Vergessen werden aber die Familienmitglieder oder Freunde, die früh und grausam an Krebs starben, der Onkel mit Diabetes und ohne Bein, der Nachbar mit Herzinfarkt usw.
Es fehlt die Zeit, täglich zu kochen, es fehlt das Geld für gesunde Produkte, man isst Mittags in der Kantine, hat häufig Geschäftsessen, die Kinder sollen keine Außenseiter werden, Männer brauchen Fleisch, Kinder brauchen Milchprodukte.
Gesundes Essen schmeckt nicht...ja das stimmt, wenn man sich hauptsächlich von Industriekost ernährt. Der Geschmack ändert sich aber, das kann 4- 12 Wochen dauern, danach schmeckt Frischkost lecker und intensiv und reife Früchte schmecken richtig süß. So lange muss man durchhalten. Schneller geht es, wenn man vorher fastet, danach schmeckt alles wieder intensiv. Oder wer das meint nicht zu können kann die light Variante wählen, und 3 Tage nur Äpfel essen..oder nur Erdbeeren, nur Weintrauben oder was auch immer, danach hat man wieder Lust auf Salat und Gemüse.
Fortsetzung morgen, ich habe leider keine Zeit...

Montag, 21. Oktober 2013

Intermittierendes Fasten

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schnell man den Körper mit intermittierendem Fasten verändern kann. Mein Mann macht es seit ca. 4 Wochen und er hat deutlich Muskeln aufgebaut und Fett abgebaut- obwohl er schon vorher eine gute Figur hatte.
Er isst genau die Menge, die er vorher auch gegessen hat, nur isst er all das in 8 Stunden, und dann 16 Stunden nichts.
Vermutlich ist das ziemlich artgerecht, denn unsere Vorfahren hatten auch nicht jeden Tag 3 regelmäßige Mahlzeiten. War Essen da, wurde vermutlich der Bauch vollgeschlagen und dann wurde erstmal gefastet, bis wieder Essen aufgetrieben wurde.
Meiner alten Hündin geht es wieder gut, Samstag konnte sie wieder laufen, hinten sehr steif, aber ganz alleine.
Heute waren wir wieder zur Kontrolle beim Tierarzt, Puls ist in den Hinterbeinen kaum zu fühlen, aber sie läuft für ihr Alter gut.
Sie bekommt jetzt weiter ein Mittel für die Durchblutung, außerdem 3x am Tag 1 Esslöffel Kaffee und ich soll sie jeden Tag 2 Stunden laufen lassen, in ihrem Tempo. So viel ist sie die letzten Jahre nicht gelaufen, ich nehme sie schon lange nicht mehr für Draußen-Runden mit weil sie dann immer 10 Meter hinter mir läuft und ich das Gefühl habe, dass es ihr zu anstrengend ist. Auf dem eigenen Grundstück darf sie sich frei bewegen, sie kommt immer mit, wenn ich im Garten oder bei den Großtieren bin, aber scheinbar ist das zu wenig.
Heute bin ich mit ihr und meinen anderen alten Hunden eine kleine Abendrunde gegangen, begleitet von 2 mutigen Fledermäusen und jetzt steht sie wedelnd vor mir und will endlich ihr Abendfutter haben- ich bin glücklich.

Sonntag, 20. Oktober 2013

Soja

Ich esse so gut wie nie Soja, weil ich früher Hashimoto hatte und wenn ich ein Sojaprodukt gegessen habe, merke ich hinterher ein Klopfen im Hals.
Heute lief "Gutes Soja, schlechtes Soja", da bekomme ich wieder Wut auf die vielen Fleischesser. Wie können die es zulassen, dass so viel Land kaputt geht, Bewohner vertreiben werden, nur damit Tiere gefüttert werden können, und der Fleischesser den Tieren auch noch ein schreckliches Leben macht...es ist wahnsinn was auf dieser Welt passiert, und ich bin froh einen anderen Weg zu gehen.

Freitag, 18. Oktober 2013

Mein anderer Hund

Jetzt kommts dicke, meine 15 Jahre alte Hündin ist gestern zusammengeklappt. Am Nachmittag ist sie noch munter durch den Garten "geflitzt", abends konnte sie nicht mehr aufstehen, nichtmal sitzen. In den Beinen war kaum noch Durchblutung, die Pfoten fühlten sich kalt an und der Hund hatte kein Gefühl drin.
Vom Tierarzt gab es Kortison, Schmerzmittel und was für die Durchblutung, falls mein Hund bis Montag nicht steht wird er eingeschläfert, laut Tierarzt macht es dann keinen Sinn mehr.
Letzte Nacht habe ich gar nicht geschlafen, die Hündin lag neben meinem Bett und wollte die ganze Zeit gestreichelt werden, hab ich aufgehört fing sie an zu stöhnen und zu jammern. Als sie dann endlich geschlafen hat, musste ich dauernd schauen, ob sie noch atmet weil es so still war.
Heute kann sie immerhin schon wieder selbsständig sitzen und eben hat sie sich hingestellt, ist aber sofort hinten zusammengesackt.
Wir hoffen sehr, dass sie sich nochmal berappelt, 15 Jahre ist für einen großen Hund zwar ziemlich alt, aber bis gestern war sie eine fitte Seniorin.
An ein Leben ohne sie möchte ich noch gar nicht denken, ich habe sie als Welpen bekommen und sie ist mein Schatten.

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Mein Hund

hat nun weniger Probleme am Ohr, ganz verheilt ist es nicht, aber 1000x besser.
Erst hat er über die Nase entgiftet und die Haare verloren, dann übers Ohr und jetzt scheinbar über den Darm. Als wir gestern nach Hause kamen rannte er erstmal auf die Wiese und hat einen Durchfallhaufen mit ganz viel Schleim gemacht- sonst hat er nie Durchfall.
Lach..beim Thema Schleim bin ich bei Omega 3 Brot, das hatte Silke letzte Woche im Newsletter und es schmeckt wirklich gut: Leinsaat mahlen und kurz in Wasser einweichen, Möhren raspeln und Zwiebeln hacken und unterrühren, dann die Masse auf Backpapier streichen und im Dörrgerät oder Backofen sanft trocknen lassen. Lecker mit frischer Tomate.
DSCI0145

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Igel- was mach ich nur?

Jedes Jahr finde ich im Herbst kleine Igel und überwinter die im Haus, für diesen Winter hatte ich mir fest vorgenommen, keinen Igel zu finden...hat nicht geklappt, eben wollte ich schnell die Hühner füttern und da lief mir ein 227 Gramm schwerer Igel mit vielen Zecken vor die Füße. Grünlichen Durchfall hat er auch, da wird morgen früh ein Tierarztbesuch nötig sein.
Igelkacke stinkt schlimmer als Katzenkacke, und wenn ich mir vorstelle jetzt wieder bis April/ Mai jeden Morgen den Mief im Tierzimmer zu haben...
Vielleicht bringe ich ihn in die Igelsation, aber erstmal eine Nacht drüber schlafen.
Meine Wünsche gehen (leider) fast immer in Erfüllung, der Igel ist heute gestorben- aber so habe ich mir das nicht gewünscht, ich wollte einfach mal einen Winter ohne Igel im Haus...und wir hatten letzte Nacht beschlossen ihn zu behalten.

Dienstag, 15. Oktober 2013

In Vítro- Fleisch und mein Hund

Gestern lief auf Arte ein Beitrag zu künstlich produziertem Fleisch. Nicht mehr lange, und man wird Fleisch fast nur noch durch entnommene Zellen züchten und dafür keine Tiere mehr töten.
Ich habe als Jugendliche aufgehört Tiere zu essen, weil ich nicht wollte, dass Tiere wegen mir ihr Leben lassen...was wäre dann mit Labor-Fleisch? Vielleicht würde ich es probieren, ich weiß nicht wie totes Tier schmeckt, aber ich weiß, dass ich als Kind gerne Salami gegessen habe. Aber gesund ist Salami nicht, und was man nicht (mehr) kennt, vermisst man nicht, also würde ich es wahrscheinlich nicht probieren.
Als Alternative für die Massentierhaltung mit Rindern und das große Problem mit deren Ausscheidungen und den hohen Wasserverbrauch wurde geraten, über Insekten als Nahrung nachzudenken. Die sind leicht zu züchten und relativ gesund.
Für uns befremdlich, in anderen Kulturen ganz normale Nahrung...und wer Krabben oder Austern isst, der kann auch dicke Maden oder Heuschrecken essen.
Fürs Klima wäre das gut, aber ich denke es ist "besser" eine Kuh zu töten und davon viele Menschen satt zu machen, als ca.50 Heuschrecken pro Person und Tag zu töten.
-
Ich hatte die Krankenakten meines Hundes dem Tierheilpraktiker gegeben, und er hat alle Medikamente, die mein Hund je bekommen hat getestet: Gegen ALLE Mittel bis aus eines ist er allergisch, auch gegen den Ohrenreiniger, den er schon lange bekommt.
Erste kleine Erfolge waren auch schon messbar, gegen einige Sachen gegen die er allergisch war, sind dank Bioresonanz nur noch
Unverträglichkeiten da. Ziel ist es alle Allergien und Unverträglichkeiten aufzulösen....aber nur gegen die Sachen, die wir nicht meiden können.
Seine Schnauze sieht schon etwas besser aus, davon mache ich morgen mal ein Bild. Jetzt ist die Schnauze eigentlich nur kahl, letzte Woche war die Haut dort verdickt und es hat gejuckt.

DSCI0114
Den Riss in der Nase hat er, seit...ich weiß es gar nicht mehr, aber schon länger. Cremen bringt gar nichts, das einzige was bisher half waren Immunsuppressiva, die bekam er immer wenn die Fisteln zu schlimm waren, 2 Tage später war immer als positive Nebenwirkung die Nase heil und glatt.
Nächste Woche kommt mein spanischer Pflegehund, ich freu mich schon sehr.
15.10
Das Ohr ist jetzt ganz schlimm entzündet und es fällt mir schwer, keine Tierarztmedikamente reinzutun. Hundi wird heute so gut es geht getröstet und abgelenkt und morgen gehts wieder zum Tierheilpraktiker.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wie geht es euch? Habt...
Wie geht es euch? Habt ihr euch gut eingelebt? Wie...
1982 - 26. Aug, 23:01
Alles alles Liebe und...
Alles alles Liebe und viel Glück! Ich wünsche...
Krümel99 - 10. Jul, 11:13
Tschüß, Deutschland!
Morgen geht es endlich los. Die letzten Wochen war...
Hier_gehts_weiter - 30. Jun, 10:51
Uns gehts sehr gut. Wir...
Uns gehts sehr gut. Wir sind momentan in Deutschland...
Hier_gehts_weiter - 25. Mrz, 08:18
Wie geht es euch? Seid...
Wie geht es euch? Seid ihr nochmal umgezogen?
Simari - 21. Mrz, 10:21

Links

Suche

 

Status

Online seit 1876 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Aug, 23:01

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


April
April 14
April15
Aug15
August
August 14
Bräuche
Buchtipps
Dez 15
Dez 16
Dez14
Dezember
Feb. 14
Feb15
Feb16
Februar
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren