Juni 14

Montag, 30. Juni 2014

Abnehmen leicht gemacht

Die letzten Monate habe ich einen neuen Abnehm-Plan für meine Kundinnen probiert, und er funktioniert so gut und einfach, wie keiner davor.
Auch das, wozu ich vorher geraten habe funktioniert, ebenso wie fast jede andere Diät, aber es muss vor allem leicht durchführbar sein, es muss schmecken und über längere Zeit durchhaltbar sein.
Die meisten Übergewichtigen, mit denen ich zu tun habe sind essgestört und erstaunlich viele haben Ansätze einer Kaufsucht.
Für den Einstieg rate ich meistens zu 1-10 Fastentagen- meist Saftfasten mit vielen Kaloriern oder Banana-Island. Dadurch sind schonmal paar Kilo weg, der Körper ist gereinigt und man hat wieder Lust auf gesunde Kost.
Danach geht es vegan weiter (*), man kann sich 5 Lebensmittel aussuchen, von denen man die nächsten 2-5 Monate leben will. Die Frau, von der ich heute eine Mail bekommen habe hat sich Bananen, Erdbeeren, Kartoffeln, Brokkoli und Paprika ausgesucht. Dazu gibt es Wasser und eventuell etwas Salz, mehr nicht. Von ihren 5 Lebensmitteln darf und soll sie soviel essen, wie sie mag. Nach den 2-5 Monaten kommt pro Tag ein neues Lebensmittel dazu, aber immer vegan und high carb low fat.
Alle Frauen, die die ersten Monate durchgezogen haben, haben berichtet, dass sich vor allem im Kopf viel getan hat, sie fühlen sich viel freier und lebendiger und denken kaum noch übers Essen nach- Einkaufen und Wochenpläne werden sehr einfach.
Auch gesundheitlich ging es allen besser: Mehr Lust zur Bewegung, bessere Verdauung, starke Gewichtsabnahme, bessere Haut, deutlich bessere Blutwerte, deutlich bessere Schilddrüsenwerte, weniger Allergien.
Ein Grund für die Verbesserungen ist wahrscheinlich, dass keine Gluten gegessen werden und der Darm heilen kann (Leaky Gut Syndron), und dass kein Industriemüll gegessen wird.
Heute hat mir eine Kundin ein aktuelles Foto geschickt, sie hat sich sooo verändert, nicht nur die Figur ist deutlich besser ( -20 Kilo in knapp 4 Monaten) , auch ihre Ausstrahlung ist jetzt komplett anders.
Ich weiß noch als wir angefangen haben, sie war ziemlich stur und meinte, dass sie sich absolut wohl in ihrer Haut fühlt und nur zu mir kam, weil ihre Ärztin das wollte. Ich habe mir damals den Spruch von Attila Hildmann geklaut "Du weißt gar nicht, wie gut es dir gehen könnte", und heute schrieb sie, dass ich Recht hatte, sie fühlt sich so gut wie seit ihrer Kindheit nicht, und sie hatte ganz vergessen, wie gut sich das anfühlt.
Ich freu mich mit ihr und laufe heute schon den ganzen Tag grinsend durch die Gegend.

(*)
Mein Hauptberuf ist Tierpflegerin, als Personal Trainerin und Ernährungsberaterin arbeite ich nur nebenberuflich, daher kann ich mir meine Kunden selbst aussuchen. Meine Nachbarin ist Ärztin, sie schickt mir oft dicke Leute rüber, wenn ich wollte könnte ich in dem Bereich viel mehr arbeiten, aber auch mein Tag hat nur 24 Stunden. Mit Fleischessern arbeite ich nicht, wer Hilfe von mir will, wird auf den veganen Weg geleitet- für die Gesundheit, für die Umwelt, für die Tiere.

Sonntag, 29. Juni 2014

Paula update

Diese Woche waren wir mit Paula zur Nachkontrolle, und alles ist in Ordnung: Keine neuen Zysten oder Tumore im Bauch.
Mit der Haut hat sie weiterhin keine Probleme, kein Juckreiz, keine Entzündungen, keine Fisteln und keine Lahmheiten. Bei der Operation wog sie 34 Kilo und war klapperdürr, jetzt wiegt sie 40 Kilo und hat eine gute Figur.
Gefüttert wird überwiegend vegan, bio und selbst gekocht, als Leckerchen gibts pro Woche pro Hund ca 2 Tassen veganes Trockenfutter.
Diese Woche ist eine Wachtel gestorben, die habe ich erstmal vor die Voliere gelegt und meine Hunde haben nur dran geschnuppert und wollten die nicht fressen. Liegt hingegen ein Brötchen, eine Möhre oder ein Teller mit Menschenessen im Hof, dann wird es sofort gefressen.
Heute früh hat Paula mich kurz erschreckt, wir sind spazieren gegangen und sie hatte einen "Rattenschädel" im Maul, sie hat ihn mir vor die Füße gelegt, damit ich mit ihr spiele...und es war eine kaputte Katzenspielzeugmaus ohne Fell :))

Zur Zeit lebt ein Podenco als Pensionshund bei uns, drinnen ist er der netteste Hund, aber draußen will er alles jagen. Er kann nicht in den Auslauf, wo meine Hühner in Sichtweite sind, er dreht da durch und will über/unter/durch den Zaun. Wenn er Vögel, Kaninchen oder Mäuse sieht, dann will er hinterher und Beute machen, ableinen ist nicht möglich. Selbst wenn man an Kuhwiesen vorbei geht, will er die Kühe töten und fressen. Bei so einem Hund hätte ich wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen, ihn vegan zu ernähren, bei meinen Sofa-Hunden aber nicht.
Wobei man Jagdhunde ja auch mit veganer Beute glücklich machen kann, und nur weil ein Hund etwas unbedingt fressen will, muss es nicht gut sein.
Essen gestern:
Morgens: Smoothie aus 9 großen Bananen und 2 Handvoll Grünzeug
Vormittag: kleine Schüssel Erdbeeren
Mittag: Großer Salat und Beeren
Abends: Ofenkartoffeln, Tomatensoße, Brokkoli und Gurkensalat, 6 Mandeln, 2 Paranüsse
Wir essen weiterhin nach 80/10/10 (*)und raw till 4, im Moment macht uns das satt, zufrieden und schlank, ob wir so auch im Winter essen werden, werden wir sehen.
(*) Allerdings esse ich nicht maximal 10% der Kalorien aus Fett und Eiweiß, sondern absichtlich oft etwas mehr als 10%.

Samstag, 28. Juni 2014

Praktikantinnen

Manchmal ist es seltsam, vor paar Wochen suchten wir dringend einen neuen Tierpfleger und es war schwer, jemanden zu finden.
Jetzt haben wir einen, und dann liegen dauernd Bewerbungen im Briefkasten.
Seit letzter Woche haben wir sogar 2 freiwillige Praktikantinnen, die sich ganz ohne Aufruf bei uns gemeldet haben. 2 Mädchen, die mit der Schule fertig sind und nicht wissen, was sie jetzt machen sollen. Die Hunde freut es und uns auch, und auch die Mädchen haben Spass.

Mit den Kindern läuft alles leicht und entspannt, gestern war ich alleine mit allen auf dem Spielplatz, das war gar kein Problem. Die Blicke der anderen Mütter waren lustig und die entsetzten Fragen, ob das alles meine Kinder wären...und dann paar dumme Fragen, ob da Zwillinge bei sind.
Mein Garten verwildert immer mehr, dazu fehlt ein wenig die Zeit, aber wir ernten täglich eigenes Essen und ich versuche immer etwas nachzusäen, damit wir auch im Herbst und Winter noch ernten können.

Sonntag, 22. Juni 2014

Zustimmung

Okay, nicht 100%, aber fast.
http://www.youtube.com/watch?v=3WrA4I6wt2M&list=UUScXkPtd_1X6ltEVAGayIgw

Ich hatte noch einen längeren Text dazu geschrieben, über Frauen die dicke Babies bekommen oder nicht selbst gebären können. Den Text habe ich wieder gelöscht, sonst mach ich mir zu viele Feinde...wobei mir das eigentlich schnuppe ist, aber der Typ im Video sagt ja eigentlich schon alles.

Sommersonnenwende und feiern ohne Kompromisse

21.6.
Schon wieder Sommersonnenwende und wieder wird gefeiert. Wir feiern mit Freunden am Stall, es wird auch gleichzeitig ein Willkommensfest für Greta und ein Dankeschönfest für alle, die uns die letzten Wochen geholfen haben.
Fleisch habe ich noch nie für Gäste gekauft und werde es auch niemals tun, aber normalerweise gibts dann auch Bio-Milchprodukte, Alkohol, Brot usw.
Das fühlt sich aber falsch an, darum wird heute alkoholfrei, glutenfrei und vegan gefeiert, ich bin sehr gespannt was die Gäste dazu sagen :)))
22.6.
Schön war es, und es waren richtig viele Leute da, trotz Fußball und trotz der Ankündigung, dass es keinen Alkohol und nur gesundes Essen gibt.

Mittwoch, 18. Juni 2014

Geschenke und Wochenbett

Uns gehts gut, wir genießen das Frühwochenbett.
Gestern ist Gretas Nabel abgefallen und wir haben gemeinsam mit der zukünftigen Patentante die Plazenta im Garten vergraben. Die Patentante hat Greta zur Geburt einen Apfelbaum geschenkt, den wir auf die Plazenta gepflanzt haben. Das haben wir bei allen Kindern so gemacht, jede hat ihren Geburtsbaum mit Plazenta drunter.
Mein Mann ist über seinen Schatten gesprungen und trägt Rieke nun im Tuch, bislang hatte er sich immer geweigert ein Kind zu tragen...große muskulöse Männer machen das nicht...und es sieht wirklich komisch aus. Aber gerade für Rieke ist die Umstellung als große Schwester schwierig, sie ist ja selbst noch ein Baby und muss viel getragen werden. Rieke rettet mich zur Zeit vor Brutschmerzen, ich habe Milch für 4 und Greta trinkt nur wenig, hätte ich keine 2 Stillkinder, dann hätte ich jetzt ein Problem.

Ich wunder mich über unpassende Geschenke. Ich erwarte von keinem, dass er mir was schenkt und ich mag keine Geschenke, die nur gekauft werden weil man etwas schenken muss, trotzdem habe ich von 4 Leuten potthässliche Windeltorten bekommen, dekoriert mit Baby-Chemiebomben...als würde ich meine Kinder in Plastik hüllen und sie in Chemie baden und eincremen??
Ich habe auch mehrere Strampler bekommen, die sicherlich aus einem Billigladen kommen und irgendwo von ganz armen Menschen genäht wurden. Die Sachen stinken so sehr nach Chemie, dass ich die vorm Haus gelagert habe, das werde ich in die nächste Altkleidersammlung geben.
Von meiner Schwester habe ich eine DVD bekommen: 30 day shred, das ist schon ein viel passenderes Geschenk :)
Es sind 3 Workouts von je ca. 30 Minuten, jedes wird 10 Tage hintereinander gemacht und nach 30 Tagen ist man schlank...so die Theorie. Ich werde es in 6-8 Wochen testen.
Jillian Michaels hat noch weitere weitere Programme, u.a. ein Sixpacktraining- aber an Sixpack mag ich jetzt noch nicht denken.

Samstag, 14. Juni 2014

Geburtsbericht

Man sagt, dass jede Schwangerschaft und jede Geburt anders ist. Das kann ich nicht bestätigen, bei mir war es immer sehr ähnlich, wobei die Geburten immer einen Tick schöner wurden, was aber mit Sicherheit an meiner wachsenden Erfahrung und Gelassenheit lag.

Gretas Geburt ging eigentlich schon Tage vorher los, ich hatte immer wieder teils kräfige Wehen, sie rutschte dabei sichtbar tiefer und immer wenn es zeitlich nicht reinpasste war wieder Pause.
Am 12. hatte ich so richtig Urlaub und wir alle waren bereit. Maria hat sich um die Kinder gekümmert und ich habe getan, wonach mir war: Rumlaufen, baden, dösen, schlafen, Rieke stillen. Ich hatte fast den ganzen Tag Wehen, die sehr gut auszuhalten waren.
Abends war mir leicht übel und ich habe nichts gegessen, gegen 20 uhr habe ich die Kinder ins Bett gebracht, als alle schliefen bin ich gegen 22 Uhr aufgestanden und dabei ist die Fruchtblase geplatzt: Ganz viel helles Fruchtwasser, das war schonmal beruhigend. Ich habe gleich die Hebamme angerufen, Riekes Alleingeburt war zwar toll, sicherer ist es aber mit einer Fachfrau im Hintergrund.
Ich bin mit meinem Mann in den Garten gegangen, ich lag in der Außenbadewanne und bin zwischendrin rumgelaufen, die Wehen kamen schneller, der Muttermund war fast komplett geöffnet und alles war gut. Kurz vor 11 war die Hebamme da, sie hat die Herztöne von Baby 4 abgehört, meinen Bauch abgetastet und mich nicht vaginal untersucht- das hatten wir vorher alles so abgesprochen.
Es war eine wunderschöne friedliche Nacht, der Mond schien hell, zwischendrin war er von Wolken verdeckt, da war es gleich wieder dunkler und wir konnten einige kleine Sternschnuppen sehen.
Wir haben kaum geredet, nur ein wenig ob es am 12. oder 13. zur Welt kommt, und ob es ein Junge oder Mädchen ist.
Ich lag ziemlich entspannt in der Badewanne, habe versucht meinen Kopf auszuschalten und nur geatmet.
Um kurz vor 12 kam die erste Presswehe, ich wollte mein Kind aber nicht rauspressen, sondern es sanft rausgleiten lassen und habe getan, was mir mein Instinkt sagte: Ruhig weiteratmen und nicht verkrampft pressen. In der 4. Presswehe wurde ihr Kopf geboren, in der 5. Presswehe kam Greta dann zur Welt, um 14 nach 12, ganz sanft ins warme Badewasser.
Ab dem Moment, wo ihr Kopf fast draußen war hatte ich ziemliche Schmerzen durch die extreme Dehnung, davor war alles fast schmerzlos...oder besser gesagt schmerzarm.
Ich habe Greta aus dem Wasser gehoben und sie auf meinen Bauch gelegt, sie war ganz ruhig und hat mich angeschaut. Ich weiß nicht wie lange wir so lagen, mir kam es ewig vor und es war wunderschön. Sie ist dann- genau wie Rieke damals- ganz alleine bis zur Brust geklettert und hat getrunken. Dabei wurde die Plazenta geboren, die sehr gesund aussah, da wir wieder eine Lotusgeburt wollten, blieben Nabelschnur und Plazenta am Kind. Wir 4 haben diese friedlichen Minuten genossen und kaum geredet.
Kurz vor 1 sind wir ins Haus gegangen, vorbei am Lamagehege und die Lamas haben Greta ein Ständchen gesummt und sie beschnuppert. Im Haus durfte dann als erste Hündin Paula unser neues Familienmitglied abschnuppern, danach wurde die U1 gemacht, und wir haben erstmal nach dem Geschlecht geschaut- wobei uns allen schon vorher klar war, dass es ein Mädel ist und ich glaube ich wäre ganz leicht enttäuscht gewesen, wenn es ein Junge wäre. Zarte 2720 Gramm wiegt sie.
Wir haben dann noch was gegessen, SMS an die Familie geschickt, die Hebamme ist nach Hause gefahren und ich bin ins Bett gegangen. Mein Mann blieb die Nacht wach, um zu schauen dass alles okay ist.
Die Nacht war ruhig und kurz, morgens wurde Greta von ihren Schwestern begrüßt, die Mädels haben sich sehr gefreut und keine ist eifersüchtig.
Alle Geburten meiner Kinder waren toll, aber diese war die tollste. Die ganze Schwangerschaft war problemlos, ich war nie beim Arzt und hatte zu diesem Kind die intensivste Verbindung- vermutlich gerade weil ich nie beim Arzt war.
Wir haben die Geburt ab 11 Uhr gefilmt und ich habe es mir schon mit meiner Schwester angeschaut. Es sieht genauso aus, wie es mir vorkam: Ruhig, entspannt, sicher. Am liebsten würde ich das Video der ganzen Welt zeigen- damit warte ich aber noch, bis sich meiner Hormone eingependelt haben, weil eigentlich mag ich keine Nacktbilder von mir zeigen.
Wir sind sehr glücklich, dankbar und nun komplett.

Freitag, 13. Juni 2014

Freitag der 13.

Alles lief so, wie ich es mir gewünscht hatte: Heller Mond, stille Nacht, Sternschnuppen, eine entspannte Hebamme und ein gesundes
Baby.
Später mehr, wir feieren :))

Donnerstag, 12. Juni 2014

Geht es los?

Eine Frage, die viele Schwangere nervt. Ich verstehe gar nicht wieso, das zeigt ja nur, dass der andere interesse hat. Ich telefoniere täglich mit meinen Geschwistern, und die fragen jedesmal, wann Baby 4 kommt.
Ich denke heute geht es los, bzw. los geht es seit Tagen. Der Muttermund ist jetzt 5 cm geöffnet, das Baby liegt so tief, dass ich kaum laufen kann (erst seit heute, bis gestern war ich ziemlich fit), das Wetter ist gut, es ist Vollmond- alles perfekt.
Ich freu mich wahnsinnig, Baby 4 bald zu sehen und bin sehr gespannt, wie es aussieht- auf einen Jungennamen konnten wir uns noch nicht einigen.

Montag, 9. Juni 2014

Videos

Ich glaube über unsere Filme habe ich hier noch gar nicht berichtet?
Ursprünglich fand ich Videos mit mir ganz schrecklich, ich mochte mich weder sehen noch hören. Meine Hebamme hatte damals gefragt, ob sie bei Sveas Geburt eine Kamera mitlaufen lassen darf, das Video war nur für mich und ich konnte entscheiden, wer es sieht. Für mich war das okay, ich habe es mir aber lange nicht ansehen wollen.
Die Nichte (?) meiner Hebamme macht Filme, und sie hatte gefragt, ob wir nicht zusammen Videos über Schwangerschaft, Geburt und artgerechte Babyhaltung machen wollen...wollten wir und wir haben das letzte Jahr sehr sehr viele Videos gedreht: Riekes Geburt kam zu schnell, davon gibts keine Aufnahmen, aber von ihren ersten Tagen mit "Plazentasäckchen", es gibt viele Stillvideos, wir berichten übers Tandemstillen und übers Stillen in der Schwangerschaft, wir zeigen wie windelfrei funktioniert, wie man Babies und Kleinkinder im Tuch trägt, wie man 2 Kinder zusammen trägt, was Kinder essen sollen und was nicht. Außerdem viele Fitnessvideos für Schwangere ( das letzte haben wir heute im Pool gedreht), über Hebammenvorsorge, Hausgeburten, Ernährung in der Schwangerschaft, Fitness nach der Schwangerschaft usw.
Die Geburt von Baby 4 werden wir auch wieder filmen...um zu zeigen, dass es auch anders geht.
Was wir mit den vielen Videos machen wissen wir noch nicht, vielleicht schneidet Nicole alles zu einem Film zusammen, vielleicht brauche ich die Videos später für meine Kundinnen, vielleicht bekommt meine Hebamme paar Filme für ihre Kundinnen, vielleicht bleibt aber auch alles unser privates Tagebuch...mal schaun.

Heute kommt Baby 4 nicht auf die Welt ;)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Alles alles Liebe und...
Alles alles Liebe und viel Glück! Ich wünsche...
Krümel99 - 10. Jul, 11:13
Tschüß, Deutschland!
Morgen geht es endlich los. Die letzten Wochen war...
Hier_gehts_weiter - 30. Jun, 10:51
Uns gehts sehr gut. Wir...
Uns gehts sehr gut. Wir sind momentan in Deutschland...
Hier_gehts_weiter - 25. Mrz, 08:18
Wie geht es euch? Seid...
Wie geht es euch? Seid ihr nochmal umgezogen?
Simari - 21. Mrz, 10:21
Wir müssen uns in...
Wir müssen uns in Deutschland abmelden. Später...
Hier_gehts_weiter - 9. Jan, 21:35

Links

Suche

 

Status

Online seit 1767 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jul, 11:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


April
April 14
April15
Aug15
August
August 14
Bräuche
Buchtipps
Dez 15
Dez 16
Dez14
Dezember
Feb. 14
Feb15
Feb16
Februar
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren