Dezember

Dienstag, 31. Dezember 2013

Silvester

Für uns ein ganz normaler Tag, ich steh nicht auf gute Laune und alle haben sich lieb, diktiert vom Kalender. Auf Alkohol und Geballer steh ich auch nicht, also gehen wir wie immer gegen 21 Uhr ins Bett. Dinner for one fand ich schon als Kind schrecklich und ich kann nie verstehen, wie man sich das freiwillig anschaut.
Um 12 werde ich immer wach, dann geht einer raus und schaut ob die Pferde und Lamas ruhig sind, und ob keine Rakete in die Ställe oder Heulager fliegt, der andere bleibt bei den Kindern und Hunden. Die eigenen Hunde sind zum Glück absolut gelassen bei Geballer oder Gewitter, die Pensionshunde sind in der Regel auch ruhig, letztes Jahr haben alle verschlafen.

Während der Rauhnächte wächt man keine Wäsche, das hat sich heute mal wieder gezeigt. Ein Pensionhund müffelt extrem und ich wollte schnell seine Decke waschen...die Waschmaschine ist ausgelaufen und das Badezimmer stand unter Wasser, seltsamerweise mit ganz viel Schaum.
( Das muss man nicht ganz ernst nehmen,ich glaube nicht an böse Geister, ich mag aber die Traditionen meiner Vorfahren.)

Heute kommen die letzten Tomatensamen für 2013 in den Keimbeutel und morgen laufe ich einen 5 Kilometer Neujahrslauf mit.

Rückblickend war 2013 ein sehr schönes Jahr, Höhepunkt war sicher Riekes Geburt unter freiem Himmel. Die Familie war durchgehend gesund und munter, mein Fistelhund wurde wieder gesund, die 2 sehr alten Hunde sind noch fit...was braucht man mehr.
Für die beiden alten Hunde wird 2o14 vermutlich das letzte Jahr, aber da mag ich noch gar nicht dran denken, bei alten Tieren zählt für mich jeder gute Tag, und davon werden wir hoffentlich noch sehr viele haben.
Unser "Sperma-Tiefkühlparkplatz" müsste demnächst verlängert werden, wir haben uns dagegen entschieden, sonst kommen wir nur in Versuchung und haben irgendwann eine eigene Fussballmanschaft, für uns ist unsere Familie jetzt perfekt.

Ich wünsche allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr- wie auch immer :)

Samstag, 28. Dezember 2013

Parasiten

Zu Weihnachten kam mir die Erleuchtung. Mir geht es zwar schon seit Jahren sehr gut, ich habe aber immer das Gefühl, dass noch irgendetwas fehlt, damit es mir noch besser geht.
Bei Tieren wird selbstverständlich regelmäßig der Kot auf Parasiten untersucht und es wird entwurmt, bei Menschen nicht. Angeblich haben 90% aller Menschen Parasiten in sich, Würmer bohren sich durch den Körper, vermehren sich fleißig, ernähren sich von unserem Essen und sie scheiden Giftstoffe aus.
Müdigkeit nach dem Essen kann daher kommen, ebenso eine Menge von Beschwerden von Kopfschmerzen über Muskelschmerzen bis zu Lebensmittelallergien.

Lecker

Als ich mir dieses Video angeschaut habe, musste ich sehr lachen, der Junge hat eine lustige Art, von seinen Würmern zu berichten.
Wie aber wird man die Untermieter wieder los? In den USA scheint es eine fertige Wurmkur zu geben, vorher wird alles ungesunde Essen weggelassen, am besten fastet man mindestens 2 Tage mit Wasser und macht danach 4 Wochen Saftfasten und mit vielen Einläufen wird der Darm "gewaschen".

Auch 10 Tage Master Cleanser scheint zu helfen, dabei trinkt man ausschließlich Wasser mit frischem Zitronensaft, Ahornsirup und Cayennepfeffer, und jeden Morgen ein Glas Salzwasser um Durchfall zu erzeugen.
Ein Fertigmittel gibts auch., Anleitung

Eine russische Wissenschaftlerin meint sogar, dass auch Krebs durch Parasiten verursacht wird.

Parasiten mögen saure Körper, also ist es mal wieder wichtig, sich möglichst basisch zu ernähren, auch Stress kann den Körper übersäuern.
Welche Lebensmittel wirken gegen Würmer? Knoblauch, Kokosöl, Ingwer, Nelken, Cayennepfeffer, rohe Möhren, Ananas, Grapefruitkernextrakt
Wurmkur mit Kürbiskernen

Blöd nur, dass ich es im Moment nicht zu 100% probieren kann, aber wenn ich irgendann mal nicht mehr stille, werde ich eine Parasitenkur machen und dann weiß ich, ob es das fehlende Puzzelteil war. Dass ich voll mit Würmern bin glaube ich nicht, ich ernähre mich schon lange gesund, lebe gesund und stressarm, habe noch nie einen Wurm bei mir entdeckt und mein Hintern juckt nicht :), da ich aber früher sehr ungesund gegessen habe und schon immer viel Kontakt zu vielen fremden Tieren hatte und noch nie eine Wurmkur gemacht habe (allerdings habe ich schon oft gefastet und auch 2x eine Master Cleanse- Diät gemacht) , rechne ich damit, Würmer zu haben.

Anti-Parasitensaft

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Weihnachten

Weihnachten war nett, wir haben viel und lecker gegessen und als die Kinder im Bett waren alte Ottofilme angeschaut und danach das Haus und die Ställe geräuchert.
In die Kirche gehe ich an Weihnachten nicht, da ist es mir zu voll und ich gehe lieber an einem normalen Sonntag hin.
Rieke ist im Moment sehr anstrengend, sie ist extremes Mama-Kind, kein anderer darf sie tragen und sie will am liebsten 24 Stunden pro Tag gestillt werden...und mir tun die Brüste weh und ich wünsche mir so sehr mal wieder eine ruhige Nacht. Eigentlich hatte ich mich für morgen zu einen 5 Kilometer Weihnachtslauf angemeldet, aber dazu bin ich zu platt.
Jetzt in den Schulferien ist wieder viel zu tun, die Tierpension ist voll und bis auf einen Jack Russel Terrier haben wir nur ruhige, freundliche und gut erzogene Hunde hier, so machts Spass.
Unser Au Pair Mädchen hat sich gut eingelebt, sie ist eine riesige Hilfe und meine Kinder lieben sie.
Pünktlich zu Weihnachten blühen die Barbarazweige, es gibt also kein Unglück im nächsten Jahr, das ist beruhigend, besonders für unser Geheimprojekt :)

Dienstag, 24. Dezember 2013

Weihnachtsgans

10.12.
Heute haben wir unseren Weihnachtsbraten bekommen, eine weiße Gans.
Es ist zwar weniger als ein Tropfen auf den heißen Stein, aber für diese Gans bedeutet es ihr Leben. Auch in den letzten Jahren habe ich Weihnachtsgänse gerettet, die Herde hat die neue Gans freundlich begrüßt, noch muss sie aber in Quarantäne bleiben, da ich erst das Ergebnis der Kotuntersuchung abwarten möchte.
"Ilse" kommt von einem halbwegs guten Bauernhof, sie wurde dort im Frühjahr ausgebrütet, lebte erst im Stall und im Sommer auf der Wiese. Die Käufer dort hatten ein reines Gewissen, da es ja keine gequälten polnischen Mastgänse sind, sondern halbwegs artgerecht gehaltene, trotzdem habe ich den Käufern die Pest an den Hals gewünscht. (*)
Wie kann man ein kerngesundes junges Tier töten lassen, nur um es zu essen? Es gibt soooo viele Alternativen, auch ohne Leichenbraten kann man Weihnachten gut essen.

(*) Muss ich eigentlich gar nicht, die "Pest" in Form von Krebs, Verfettung, Schlaganfall oder Herzerkrankungen bekommen die auch ohne meine schlechten Wünsche.

24.12.
Gestern haben wir die Gänse vergesellschaftet, erstmal große Aufregung, aber alle waren freundlich und es sieht jetzt schon nach einer harmonischen Gruppe aus.


Ich wünsche allen Lesern schöne Weihnachten!

Montag, 23. Dezember 2013

Vegan schmeckt ja

Gestern waren wir zu einer Weihnachtsfeier eingeladen, jeder sollte was fürs Buffet mitbringen und meine Familie war die einzige, die keine Tierprodukte wollte. Ich habe Kartoffelsalat und Kidneybohnenbratlige aus vegan für youth mitgebracht und erschreckénderweise war das das enzige, was wir essen konnten. In allen anderen Speisen waren Tiere oder Milch verarbeitet, selbst in Salaten. Zum "Fest der Liebe" finde ich das besonders abartig, wie weit geht denn die Liebe?
Die Fleischfresser haben unsere Mitbringsel auch probiert und beim Salat hat keiner gemerkt, dass das keine tierische Remoulade war und eine dicke alte Frau meinte zu mir ganz erstaunt "Vegan schmeck ja!"
In solchen Momenten weiß ich nie, ob ich lachen oder weinen soll, was für Vorstellungen von veganem Essen haben die denn? Gab es dort noch nie veganes Frühstück, einen Obstsalat z.B.?
Der Kartoffelsalat war allerdings extrem fettig, vielleicht war er deshalb so lecker und es wurden keine Eier vermisst.

Sonntag, 22. Dezember 2013

Gartenplanung 2014

Es ist draußen noch richtig grün, im Garten wird noch täglich geerntet, und wir planen schon das nächste Gartenjahr.
Große Änderungen wird es nicht geben. Doch- der Hühnezaun wird erhöht, die Mistviecher haben ALLE Purple sprouting- Broccoli-jungpflanzen gekillt.
Jeden Montag wird weiterhin Salat gesät werden, das hat wirklich gut funktioniert, wir hatten und haben immer noch täglich frischen Salat.
Nächstes Jahr pflanzen wir mehr Erdmandeln, mehr Süßkartoffeln und weniger Kartoffeln.
Schon seit Jahren wünsche ich mir eigene reife Tomaten zum Geburtstag Anfang Mai, der Versuch startet in den nächsten Tagen.
Ausgesucht habe ich die Bloody Butcher, die kommt in den nächsten Tagen in den Keimbeutel später unter LED-Kunstlicht und so früh es geht bei gutem Wetter zumindest stundenweise ins Gewächshaus. Ich werde nur wenige Pflanzen ziehen und ich weiß, dass es wegen Läusen, Milben und anderen kleinen Tierchen schnell in die Hose gehen kann, aber no risk no birthday-tomato.
Alle anderen Tomaten werden erst ab Februar ausgesät und ich habe mir vorgenommen, nicht mehr ganz so viele Tomaten vorzuziehen...aber das nehme ich mir seit Jahren vor und es werden eher mehr als weniger.

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Meckern lohnt

Im Sommer habe ich den Internetanbieter gewechselt, naja nicht richtig gewechselt, mein Geld ging schon länger an den neuen Anbieter, da es den alten eigentlich nicht mehr gab. Es gab einen neuen Vertrag, der deutlich günstiger war und einen neuen Router.
Am Telefon wurde mir gesagt, die schicken das Gerät zu, aber dass das was kostet wurde nicht gesagt, auch stand davon in meinen Unterlagen nichts.
Irgendwann hatten die von meinem Konto über 100 Euro abgebucht, ich habe mich gewundert und dort angerufen, da wurde mir dann erklärt dass die 1x einen Monat im Vorraus und den aktuellen Monat abgebucht haben, plus 50 Euro für den Router plus 10 Euro für die Freischaltung.
Die Frau an der Hotline hatte mir 20 Euro angeboten, weil langjährige Kunden nicht verärgert werden sollen, ansonsten müsste ich schriftlich an den Anbieter eine Beschwerde schreiben.
Ich wollte einen Beschwerdebrief schreiben, habe es aber immer vergessen und irgendwie war es mir zu blöde mich wegen 60 Euro zu beschweren....wobei es ja auch viel Geld ist.
Die ganze Zeit hatte ich aber im Hinterkopf, dass ich mit dem Anbieter nicht zufrieden bin, die mich verarscht haben und ich nach einem Jahr kündigen werde. Ich hatte ein schlechtes Gefühl, und die wussten gar nichts davon, also konnten die auch nichts dagegen tun. Vor 3 Wochen habe ich dann ein Blatt Papier genommen und denen geschrieben, dass ich verärgert bin und wie das alles in meinen Augen gelaufen ist. Gestern kam ein netter Entschuldigungsbrief und eine Gutschrift über 60 Euro...so einfach kann es gehen :)

Montag, 16. Dezember 2013

Gesunde Menschen und Tiere

Dieses Video hat mir gestern eine Freundin geschickt, sie hat es sich angeschaut und dabei an mich gedacht :)

Ja, gesunde Ernährung ist ganz einfach:
-Sauer machende Sachen meiden, das sind: Fleisch, Milchprodukte, Zucker, Getreide, Limonaden, Kaffee, Alkohol.
- Viel Gemüse von guten Böden essen, und wenn die Vitamine und Mineralstoffe aus der Nahrung nicht ausreichen: künstlich auffüllen.
-Sauberes Wasser trinken: Umkehrosmosewasser
- Gifte meiden: lesen und verstehen was auf der Zahncreme, dem Shampoo oder aus was die Plastikflasche ist
-genug Vitamin B17 essen: bittere Aprikosenkerne, Äpfel mit Kerngehäusen
- Bewegen

Schon lange ernähren wir uns so, aber ich gebe auch zu, dass es zu Anfang schwierig war. Fleisch war nie ein Problem, schon als Jugendliche habe ich mich vor Tierleichen geekelt, aber die Sucht nach Pizza oder Käsebrötchen war schon da.
Mir hat eine Heilfastenkur sehr geholfen, wenn man fastet wird der Kopf frei, und man kann über die eigene Zukunft nachdenken...mache ich weiter wie bisher und werde sehr wahrscheinlich krank, oder ändere ich etwas und bleibe gesund und glücklich...eigentlich ganz einfach.
Werde ich doch krank, kann ich mit der Gerson-Therapie wieder gesund werden.

Sowas fehlt mir bei Hunden, meine Hunde wurden scheinbar gut ernährt, und wurden trotzdem sehr krank. Zeitweise bekamen die Hunde fast ausschließlich frisches Fleisch (allerdings aus konventioneller Tierhaltung), eigentlich müsste das die natürlichste Nahrung gewesen sein, aber die Hunde wurden nur noch kränker. Vielleicht hätte pures Wildfleisch geholfen?
Unsere Hunde bekommen im Moment ausschließlich Biofutter, und alles abgestimmt auf deren Allergien und Unverträglichkeiten: Weiderindabfälle, Eier, Gemüse, Blattgrün und Äpfel.
Mein Fistelhund gilt beim Tierheilpraktiker jetzt übrigens als gesund, ab jetzt müssen wir nicht mehr wöchentlich zur Bioresonanz. Rechne ich alles zusammen, dann hätte ich mir einen neuen Rassewelpen davon kaufen können, aber wenn mein Hund jetzt endlich ganz gesund ist, dann war es das wert.
Die Tierarztkosten der letzten 2 Jahre waren ja noch deutlich mehr, und durch die Medikamente vom Tierarzt ging es meinem Hund nur immer schlechter.

Sonntag, 15. Dezember 2013

Vorbereitungen fürs Julfest

Nächstes Wochenende feiern wir die Wintersonnenwende, für mich eines der schönsten Feste im Jahr.
Dieses Jahr feiern wir gemeisam mit unseren Einstallern, es gibt ein großes Feuer, einen Kessel mit Kürbissuppe, Roggenbrot und veganen Ziegenkäse sowie Mandelkäse. Das Brot backt eine Pferdebesitzerin, ich bin kein Fan von Getreide, aber immerhin ist es kein Weizenbrot und so gibt es veganen Käse zum Brot...vielleicht auch eine gute Möglichkeit, Fleischessern zu zeigen, dass für Käse keine Tiere gequält werden müssen.
Danach folgen die magischen Rauhnächte, über den Sommer gesammelte Kräuter und Weihrauch liegen schon bereit, um dann das Haus und die Ställe zu räuchern. Ich versuche wieder während der Rauhnächte die Waschmaschine nicht zu benutzen, daher werden kurz vorher nochmal die Menschen- und Tierbetten frisch bezogen.

Samstag, 14. Dezember 2013

Weihachtsgeschenke

Der Gnadenhof hat geantwortet, er fühlte sich für die Katzen nicht verantwortlich, das sei Sache des Tierheims gewesen. Damit fühle ich mich mit meiner schlechten Meinung zu dieser Organisation mal wieder bestätigt.
Bald ist Weihnachten, mein Mann und ich schenken und nichts, meine Geschwister bekommen immer eine Kiste mit verarbeiteten Sachen aus dem Garten und einen Gutschein für 1 Jahr Eier.
Meine Eltern bekommen jeder eine Bio-Obstkiste und ein Fotobuch mit Bildern von ihren Enkeln...und das wars auch schon
fast.
Freunde und Kunden bekommen nur eine Karte, die letzten Jahre waren es selbstgemachte Bilder von unseren Lamas, für dieses Jahr habe ich noch gar keine Idee...ist ja auch noch massig Zeit :))

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wie geht es euch? Habt...
Wie geht es euch? Habt ihr euch gut eingelebt? Wie...
1982 - 26. Aug, 23:01
Alles alles Liebe und...
Alles alles Liebe und viel Glück! Ich wünsche...
Krümel99 - 10. Jul, 11:13
Tschüß, Deutschland!
Morgen geht es endlich los. Die letzten Wochen war...
Hier_gehts_weiter - 30. Jun, 10:51
Uns gehts sehr gut. Wir...
Uns gehts sehr gut. Wir sind momentan in Deutschland...
Hier_gehts_weiter - 25. Mrz, 08:18
Wie geht es euch? Seid...
Wie geht es euch? Seid ihr nochmal umgezogen?
Simari - 21. Mrz, 10:21

Links

Suche

 

Status

Online seit 1876 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Aug, 23:01

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


April
April 14
April15
Aug15
August
August 14
Bräuche
Buchtipps
Dez 15
Dez 16
Dez14
Dezember
Feb. 14
Feb15
Feb16
Februar
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren