Samstag, 16. Juli 2016

Beste Diät?

Ich bin gerade in der 2. Runde mit jeweils 6 Versuchskaninchen, und dies scheint die beste, einfachste und billigste Diät zu sein.
In der ersten Runde haben die Leute in 3 Wochen 9-14 Kilo abgenommen, und bisher gehalten.
Eben habe ich Rückmeldung einer Frau aus der aktuellen Runde bekommen, und sie hat jetzt in den ersten 5 Tagen 4,1 Kilo weniger...jaja, alles Wasser und Muskeln und es ist doch viiiiiel gesünder, wenn man ganz langsam abnimmt.
Wieso eigentlich? Wieso soll man nur 2 Kilo pro Monat abnehmen? Wenn ich dick bin , und die Entscheidung treffe, nicht mehr dick zu sein, dann will ich nicht über Monate oder Jahre auf die Traumfigur warten, sondern schnell Ergebisse sehen, sonst verliert man schnell die Motivation. Außerdem ist Übergewicht ziemlich ungesund, das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs und verschlissene Gelenke steigt, also ist es doch sehr gut, da schnell was dran zu ändern.

Ich kam durch Zufall an die HCG-Diät und empfehle sie in leicht abgewandelter Form.
HCG ist im jedem Körper, auch beim Mann, aber vor allem im Körper schangerer Frauen. Es sorgt dafür, dass sie bei einer Hungersnot tiefliegendes Fett verbrennt, um ihr ungeborenes Kind gut zu versorgen. In einer normalen Diät geht der Körper nicht an dieses Fett, da gehen vor allem Wasser, Muskeln und Fett im Gesicht und Brust weg, nicht aber z.B. an den Oberschenkeln, Po, Bauch. Diese Diät ist also nicht nur für richtig Dicke, sondern auch für Normalgewichtige, die ihren Körper noch ein wenig formen wollen und vielleicht den Sixpack freilegen wollen. Eher wenig Fett am Körper ist gesund, weil im Fett Giftstoffe gelagert werden. Baut man dieses Fett ab, hat man weniger Gifte in sich, man muss aber gut drauf achten, dass es auch richtig ausgeschieden wird.
Die HCG-Diät heißt auch Stoffwechselkur, und das trifft es eigentlich besser. Die oben genannte Frau, die ganz schnell 4 Kilo abgenommen hat, meinte zu mir, dass sie nichts abnehmen kann, wegen einer Schilddrüsenunterfunktion...sie hat die letzten 5 Jahre langsam 20 Kilo zugenommen, und sie hat sich damit abgefunden. Ich bin gespannt, wie viel sie in 3 Wochen abnimmt und ich bin mir sicher, dass man damit einige Schilddrüsenunterfunktionen heilen kann.

So gehts:
Man startet mit 2 Fresstagen, da wird so viel es geht gegessen, auch viel Fett. Man nimmt schon während der Tage schon die HCG Globuli, jeweils eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
Dann kommt die Diätphase, in der man bis vom vorletzten Tag weiter die Globuli nimmt. Diese Phase dauert 21 Tage, wer sehr viel Übergewicht hat, kann auch verlängern. Verkürzen ist nicht sinnvoll, da sich Körper und Gehirn umgewöhnen müssen, und das dauert 3 Wochen.
Gegessen werden pro Tag 500 kcal, wer groß ist und viel Sport macht, kann auch 800 kcal essen. Es gibt keinen Zucker, kein Öl, keine Säfte, kein Fertigessen, keine Kartoffeln, viel stärkefreies Gemüse, Salate, paar Beerenfrüchte, etwas Sojajoghurt, etwas Tofu und 1-2 Scheiben Knäckebrot.
Hört sich erstmal schlimm an, ist es aber nicht. 500 kcal sind ganz schön viel Gemüse, und durch die Globuli und den schnell sichbaren Erfolg fällt es auch relativ leicht, außerdem sind 21 Tage gut überblickbar.
Ich rate dazu, entweder das Frühstück oder Abendessen auszulassen, und wenn das nicht klappt, entweder spät zu frühstücken oder früh das Abendessen zu essen, so bleibt die nächtliche Fastenphase länger, und der Körper kann besser entgiften und abnehmen. Auch ist es gut, 1x am Tag zu schwitzen, viel draußen zu sein oder immer die Fenster offen zu haben, auch viele lange Basenbäder sind sehr gut.
Bei der Original HCG-Diät nimmt man eine Menge teurer Supplemente, u.a. MSM zur Entgiftung, OPC für die Haut, Omega 3, Vitamine und Mineralien.
Das kann ich teils nicht nachvollziehen, wieso sollen die Dicken jetzt Mängel bekommen? Die wenigsten Übergewichtigen ernähren sich von Obst und Gemüse, da kommen eher Fertiggerichte, Süßigkeiten und Brot auf den Tisch. Bei der Diät gibts dann ganz viel frisches Gemüse, Salate und etwas Obst, damit ist man doch gut versorgt, und außerdem kommt es bei 3 Wochen Diät nicht zu Mängeln.
Auch bei meiner Diätvariante gibts Supplemente, aber dazu möchte ich hier nichts schreiben.
Die ersten Tage können Kopfschmerzen auftreten, das liegt am Zuckerentzug. Danach geht es den meisten Menschen richtig gut; chemiefrei, zuckerfrei, glutenfrei tut ja auch gut.
Dann kommt für 21 Tage die Stabilisierungphase, in der man sich weiter jeden Morgen wiegt. Das Gewicht soll nicht mehr als 1Kilo hoch oder runter gehen. Nimmt man zu, wird sofort reagiert und es wir ein Apfeltag eingelegt, an dem nur Äpfel gegessen werden.
Die Kalorien können wieder gesteigert werden, mehr Fette können gegessen werden, aber weiterhin eher wenig Kohlenhydrate. Danach kommen nach und nach wieder alle Lebensmittel dazu, dabei soll man sich genau beobachten, was auch wirklich schmeckt und wie man es verträgt, durch die Globuli kann sich da einiges zum positiven geändert haben.
Wer viel Übergewicht hat, kann entweder die Diätphase verlängern, oder nach 6 Wochen nochmal von vorne anfangen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Alles alles Liebe und...
Alles alles Liebe und viel Glück! Ich wünsche...
Krümel99 - 10. Jul, 11:13
Tschüß, Deutschland!
Morgen geht es endlich los. Die letzten Wochen war...
Hier_gehts_weiter - 30. Jun, 10:51
Uns gehts sehr gut. Wir...
Uns gehts sehr gut. Wir sind momentan in Deutschland...
Hier_gehts_weiter - 25. Mrz, 08:18
Wie geht es euch? Seid...
Wie geht es euch? Seid ihr nochmal umgezogen?
Simari - 21. Mrz, 10:21
Wir müssen uns in...
Wir müssen uns in Deutschland abmelden. Später...
Hier_gehts_weiter - 9. Jan, 21:35

Links

Suche

 

Status

Online seit 1767 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jul, 11:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


April
April 14
April15
Aug15
August
August 14
Bräuche
Buchtipps
Dez 15
Dez 16
Dez14
Dezember
Feb. 14
Feb15
Feb16
Februar
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren